DREAM LAB

EXPERIENCE DESIGN

Startup

Wir wissen, dass unser Produkt toll ist! 

Wie können wir das allen Anderen klar machen und wie bauen wir eine nachhaltige Unternehmenskultur auf? 

Alana, 28 Jahre, Co-Founderin eines Startups in der Food-Technologie

Ausgangslage: 

Nach ihrem Studium der Lebensmitteltechnologie hat Alana erst in einem grösseren Unternehmen gearbeitet und dabei eine spezielle Alge als Pflanze mit vielen Vorteilen für die moderne Ernährung und als Lösungsansatz für einige gegenwärtige Probleme (Klimawandel, zu hohe Fleischproduktion, Mangelernährung, etc...) entdeckt. Sie experimentierte mit verschieden Ideen, wie man die Alge in ein schmackhaftes und  praktisch anzuwendendes Produkt verwandeln kann und entwickelte eine Methode, die die Alge in Form von Pasta dem Verbraucher näher bringen soll. Die Pasta wird klimaverträglicher hergestellt und ist nahrhafter als gewöhnliche Nudeln - sie enthält einen hohen Anteil leicht verdaulichen Proteins und viele Mineralstoffe. 

Alana hat ihrem Job in dem großen Unternehmen gekündigt, um sich ganz auf ihr Produkt, von dem sie vollkommen überzeugt ist, zu konzentrieren. Sie hat zwei Mit-Gründerinnen in ihrem Startup-Team (25 und 35 Jahre alt), die sie auf einem Co-Founder-Event kennengelernt hat. Sie hat schon einige Ideenwettbewerbe mitgemacht und auch ein paar davon gewonnen. Das Produkt wird schon im kleinen Stil produziert und der Geschmack und die Idee dahinter kommen, wenn es verkostet wird, gut beim Verbraucher an, aber das Algenthema wird bisher nur zögerlich angenommen. Es ist schon ein Investor an Bord, aber es sollen noch mehr Funding-Runden passieren, um im grösseren Stil zu produzieren und eine grössere Marketingkampagne lancieren zu können. Über das Thema Investoren herrscht manchmal Uneinigkeit zwischen den Mit-Gründerinnen. Alana ist stark fokussiert, mit ihrem Produkt einen positiven Einfluss auf die Ernährungsfragen und -Problematiken der Gegenwart zu leisten - sie ist sehr "purpose-driven". Alana hat mit Marketing bisher nicht sehr viel Erfahrung gemacht, aber sie "brennt" für ihr Produkt. Ihre Mit-Gründerinnen sind eine Finanzbuchhalterin, die ihr Wissen in einer für sie interessanten Branche positiv einsetzen möchte und eine (Noch-)Studentin der Betriebswirtschaftslehre, die sehr social-media affin ist und als "Influencer" für alternative Lifestyle-Produkte tätig ist.

Sie braucht: 

An erster Stelle steht eine gemeinsame Definition der Werte, der Mission und der gemeinsamen Vision für ihre neu gegründete Unternehmung mit den Mit-Gründerinnen. Das Mindset der Gründerinnen muss übereinstimmen und es müssen klare Positionen (Pflichten und Rechte) definiert und in Verträgen detailliert besiegelt werden, um Missverständnissen schon im Vorfeld vorbeugen zu können, und einen gemeinsamen Fahrplan in die Zukunft entwickeln zu können. Es braucht zudem eine starke Positionierung am Markt, eine Corporate Identity (CI), ein Marketing-Konzept, ein  emotional ansprechendes Storytelling, um bei Investoren und dem Zielpublikum anzukommen. Alana muss aus ihrem Produkt ein Erlebnis fu2r den Konsumenten machen ihr Team mit der gemeinsamen Vision zu Höchstleistungen motivieren. Ihr neues Brand muss so emotional und gleichzeitig authentisch aufgebaut werden, dass ihr ihr neuartiges Produkt mit Freude vom Verbraucher ausprobiert werden will und mögliche Zweifel am Produkt. Alanas Unternehmenskultur muss von innen nach außen grundsolide aufgebaut werden, dabei geht es auch stark um dem Beziehungsaufbau zwischen den einzelnen Akteuren - grade auch im Hinblick darauf, dass durch Investoren noch neue wichtige Stakeholder mit ins Boot geholt werden sollen, die auch zum Unternehmen passen sollen.

Herausforderung: 

Alana ist noch relativ jung und glaubt, durch bisher wenig Erfahrung im Geschäftsleben, von Investoren eventuell nicht Ernst genommen zu werden - sie steht allerdings zu 100% hinter ihrem Produkt. Sie ist froh, Mitstreiterinnen gefunden zu haben, hat aber ab und zu Angst, ob die Partnerschaften die Vorteile bringen werden, die sie sich erhofft und dass ihre Vision vom Unternehmen und dessen Absichten mit denen der Anderen übereinstimmen. Es gibt manchmal unterschwellige Spannungen mit einer Mit-Gründerin, zum Einen, weil deren Motivation bei Routine-Arbeiten schnell nachlässt und zum Anderen, weil diese manchmal mögliche Investoren anspricht, die Alana als unpassend empfindet. Offen diskutiert wurde darüber bisher noch nicht, denn Alana weiß nicht, wie sie die Themen angehen soll. Über das Branding ist man sich im Team auch noch nicht klar, denn man weiß noch nicht, in welche Richtung man sich positionieren soll (health, diet, lifestyle...).

Chancen & Möglichkeiten: 

Da es sich um ein Startup handelt, ist ein großer Vorteil, dass man von Anfang an die Weichen in die, für das Unternehmen und den / die Gründer "richtige" Richtung stellen kann. Wichtig für ein Gründerteam ist, dass es sich von Anfang an mit den gleichen Unternehmenswerten identifiziert und eine gemeinsame Vision entwickelt. Im "Design your Business DNA" - Programm lernen sie nicht nur das, sondern setzen sich mit allen Themen auseinander, sein Business und alle Beteiligten selbst kennenzulernen und zu definieren und dann ganz aktiv zu gestalten. Wenn die erste Richtung definiert und die Weichen gestellt sind, bekommen Alana und ihr Team Methoden und Ideen an die Hand, wie sie mit Storytelling und Touchpoint-Analyse ihre Marketingkampagne ausrichten und aufbauen können und wie sie die Verbraucher durch Experience Design von ihrem Produkt begeistern können.

Kannst du dich als Startup mit einigen Themen, die Alana beschäftigen identifizieren? Was sind deine Hürden und Herausforderungen? 

Lass mich in einem persönlichen (kostenlosen) Gespräch (Video-Call) wissen, was dich unternehmerisch bewegt und wo deine Herausforderung liegt! 

Gespächstermin vereinbaren

Schau dir die Module und Inhalte des "Design your Business DNA" - Programms an  - vielleicht findest du dort Fragestellungen, die du für dein Business auch gerne beantworten willst:

Zum Business DNA Programm

Du kannst dich so gar nicht mit den Herausforderungen von Alana identifizieren? Oder hast einfach ganz andere Hürden in deinem Unternehmen, die es zu bewältigen gilt? - Schau dir die anderen Beispiele für Unternehmerpersönlichkeiten an, vielleicht findest du hier Überschneidungen: 

Zu den Unternehmerpersönlichkeiten